Category Archives: Ökumene

Freude am Wort Gottes: B´reschit beziehungsweise Im Anfang.

Eine jüdische Stimme

Im Judentum stellt die Torah den Kern von Gottes Offenbarung am Sinai dar. Der Text der Fünf Bücher Mose ist in 54 Abschnitte eingeteilt, so dass jede Woche etwa drei bis fünf Kapitel gelesen werden (an manchen Schabbatot auch ein Doppelabschnitt). Ihren Titel beziehen diese Wochenabschnitte von einem markanten Wort im Anfangsvers dieser Lesung, das auch dem jeweiligen Schabbat seinen Namen gibt. Einmal im Jahr wird die gesamte Torah durchgelesen und dabei kein Vers, kein Wort, kein Buchstabe beim Vortrag ausgelassen – so unbequem oder bedeutungslos uns auch manche Geschichte erscheinen mag. Das zwingt dazu, sich auch mit schwierigen Texten auseinanderzusetzen.

Jedes Jahr im Herbst feiern Jüdinnen und Juden das Fest der Torahfreude, Simchat Torah. Dann endet der jährliche Lesezyklus der Torah und beginnt sogleich wieder aufs Neue. Dieser Gottesdienst wird in der Synagoge in großer Fröhlichkeit gefeiert: Alle Torahrollen werden aus dem Aron Hakodesch geholt und in sieben Prozessionen durch die Synagoge getragen. Man trägt den letzten Abschnitt aus Deut 33-34 vor und fängt dann gleich wieder mit dem ersten Kapitel Gen 1 an: „Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde“.

– Rabbinerin Dr.in Ulrike Offenberg

Zur Kampagne:

321.koeln ist eine gemeinsame Initiative der katholischen und der evangelischen Kirche in Köln für das Gedenkjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Köln und in Deutschland“. Die beiden Kirchen möchten hiermit einen Beitrag dazu leisten, in Kirche, Schule und Gesellschaft jüdisches Leben wahrzunehmen, kennenzulernen und sich für eine gute Nachbarschaft von nicht-jüdischen Menschen mit Menschen jüdischen Glaubens einzusetzen.

Heinrich Bedford-Strohm
Ratsvorsitzender der EKD zur Kampagne.

Eine Übersicht zu den aktuellen Veranstaltungen finden Sie unter: 321.koeln/termine

Gottesdienst zum Heiligen Abend

Gottesdienst zum Heiligen Abend aus der Evangelischen Philipp Nicolai-Kirche in Köln Mauenheim mit Krippenspiel „Alexa und die Heilige Nacht“ und dem Chor der KiTa Spatzennest.

Die Absage der Präsenzgottesdienste ist für uns traurig, aber für die Aktion „Brot für die Welt“ eine Katastrophe. Traditionell wird in den Gottesdiensten an Heilig Abend für „Brot für die Welt“ gesammelt. Mit den Kollektengeldern werden weltweit wichtige Projekte, die die Lebensverhältnisse von Menschen in armen Ländern verbessern, unterstützt. Bitte helfen Sie mit, dass diese Projekte ihre Arbeit weiterführen können. Spenden Sie das, was Sie sonst in den Klingelbeutel legen. Weitere Informationen und Projektbeispiele finden Sie hier: https://www.brot-fuer-die-welt.de/

Weitere Informationen zur Möglichkeit für unsere Gemeinde zu Spenden erhalten Sie auf dieser Seite.

Fürchtet euch nicht

Ökumenische Plakat- und Laternenaktion zur Advents- und Weihnachtszeit 2020

„Fürchtet euch nicht!“ Mit dieser Botschaft des Weihnachtsengels aus Lukas 2,10 möchten wir in ökumenischer Verbundenheit in die Adventszeit starten.

Unser ökumenischer Arbeitskreis hat sich in diesem Corona-Jahr ohne Lebendigen Adventskalender ein adventliches Zeichen der Vorfreude für viele Fenster in unseren Veedeln Mauenheim, Niehl und Weidenpesch gewünscht. Wir freuen uns, wenn möglichst viele Familien und Nachbarinnen und Nachbarn ein solches Plakat gut sichtbar ab dem ersten Advent in ihre Fenster hängen.

An den Adventssonntagen besuchen wir uns gegenseitig in unseren Gottesdiensten mit einer adventlich geschmückten Laterne, die wie eine Lichtspur durch unsere Gotteshäuser ziehen wird.

Continue reading Fürchtet euch nicht

schau hin | Ökumenischer Gottesdienst am Buß- und Bettag | 18.11.2020 | 18 Uhr

Zum Leitwort des 3. Ökumenischen Kirchentages in Frankfurt/Main im kommenden Jahr veranstaltet der Arbeitskreis Ökumene mit Pfarrerin Susanne Zimmermann den Gottesdienst zum Buß- und Bettag:

Am 18.11.2020 um 18 Uhr findet in der Philipp Nicolai-Kirche, Nibelungenstraße 62, 50739 Köln Mauenheim der Gottesdienst zu Markus 6,38 statt: schau hin.

Anmeldungen bitte unter 0221-570 43 54 zur Einhaltung der aktuellen Hygienebestimmungen.

Gottesdienst | Gegen das Vergessen | 09.11.2020 – 19 Uhr

Ein Gottesdienst zum Gedenken an die Reichspogromnacht 9.11.1938 – Gegen das Vergessen mit Gedichten aus dem Konzentrationslager.

Starkstrom-StacheldrahtPhoto: Chmouel / Wikipedia CC-BY-SA-3.0
Starkstrom-Stacheldraht am Konzentrationslager

Aus Anlass der Reichspogromnacht laden wir Sie zu einem besonderen Gedenk-Gottesdienst mit Texten und Musik „gegen das Vergessen“ ein.

Alle Gedichte wurden in verschiedenen Konzentrationslagern gefunden, und bis auf drei Texte konnten sie keinen Personen mehr zugeordnet werden.

Die Veranstaltung findet am Montag, 09.11.2020 ab 19 Uhr in der Philipp Nicolai-Kirche, Nibelungenstraße 62, 50739 Köln statt. Anmeldung erbeten unter 0221-660 3225 – es gelten die aktuellen Hygienerichtlinien.

Der Gottesdienst wird gestaltet vom Arbeitskreis Ökumene und den Schauspielern Gerrit Pleuger und Melchert

Update: 2020-10-29: Beitrag gekürzt, Rächtschreibung 😉 Beitragsreihenfolge (push)

Kleiderstube öffnet wieder ab dem 02.09.2020 | Neue Hygienerichtlinien

Die Ökumenische Kleiderstube im Evangelsichen Gemeindezentrum der Philipp Nicolai-Kirche in Mauenheim öffnet wieder ab dem 02.09.2020.

Annahme von Kleiderspenden
Die Annahme von Kleiderspenden ist, wie bisher, jeweils mittwochs zwischen 9 und 10 Uhr möglich.

Aufgrund der aktuellen Hygienerichtlinien werden die Kleiderspenden nur an der Tür angenommen. Bitte stellen Sie keine Spenden zu anderen Zeiten vor die Kirchentür – Danke!

Ausgabe von Kleiderspenden
Um einen sicheren Betrieb für Kunden und ehrenamtlich Mitarbeitende zu ermöglichen, müssen einige Regeln eingehalten werden:

  • Der Einlass erfolgt nur mit einem Ticket, das vor Ort ausgegeben wird
  • Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist verpflichtend, auch in der Wartezone vor der Tür
  • Es muss Abstand gehalten werden, dies gilt auch in der Wartezone vor der Kleiderstube im Außenbereich
  • Der Einlass erfolgt in 3er Gruppen für jeweils 15 Minuten. Kinder zählen voll!
  • Pro Ausgabetag können 18 Kunden bedient werden.

Die Ausgabe erfolgt ausschließlich, wie bisher, mittwochs von 10-11.30 Uhr.

Continue reading Kleiderstube öffnet wieder ab dem 02.09.2020 | Neue Hygienerichtlinien

Osterkerze stärkt die Ökumene in MauNieWei

Ökumene in Zeiten der Corona

Normalerweise besuchen sich evangelische und katholische Christen gegenseitig zu einem der Ostergottesdienste. An diesem Gründonnerstag übereichte Pastor Gnatowski in der Pfarrkirche St. Quirinus der Pfarrerin Zimmermann das traditionelle Geschenk der katholischen Gemeinden an die evangelische Gemeinde in Mauenheim/Weidenpesch die Osterkerze, ohne Gottesdienstbesucher.

Photo: Simone Ueberschär
Segnung der Osterkerze bei der Übergabe in der St. Quirinus Kirche, Mauenheim

Vorher erfolgte die Segnung der Osterkerze mit folgendem Gebet: Allmächtiger, ewiger Gott, du hast durch Christus allen, die an die glauben, das Licht deiner Herrlichkeit geschenkt. Segne + diese Kerze, die uns ein Zeichen des Ostersieges ist, und entflamme in uns die Sehnsucht nach dir, dem unvergänglichen Licht, damit wir mit reinem Herzen zum ewigen Osterfest gelangen. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
Möge das österliche Licht die Dunkelheiten unserer Welt erhellen.

Pfarrerin Zimmermann schenkte Pfarrer Felix Gnatowski zwei Flaschen des leckeren Rotweins „Gottesvoll den Menschen nah“.