Archiv der Kategorie: Neubau

Kurze Pause auf der Baustelle | Zeit zum Rückblick auf alte Tage

Wie angekündigt wurden in dieser Woche an drei Stellen auf dem Grundstück Versorgungsleitungen freigelegt. Bevor weitere Arbeiten ausgeführt werden können, muss das Baufeld vergrößert werden, dazu muss der Bauzaun auf öffentliches Gelände versetzt werden. Hierzu liegt leider noch keine Genehmigung der Stadt Köln vor.

Das Bild aus dem Jahr 1951 zeigt den gerade fertiggestellten ersten Bauabschnitt des Gemeindezentrums, von der Neusser Straße aus gesehen: Das Kirchengebäude mit Turmreiter, noch ohne Glockenturm und Gemeindehaus. Das Bild wurde von einem Nachbarn der Kirche, Herrn Manfred Buge, zur Verfügung gestellt.

Photo: Manfred Buge
Unsere alte Kirche im Jahr 1951

Neues von der Baustelle

In den Schaukästen der Kirchengemeinde in Mauenheim und Weidenpesch hängen jetzt regelmäßig interessante Bilder von der Baustelle. Schauen Sie doch mal vorbei und informieren Sie sich vor Ort.

Die Entkernungsarbeiten sind nun beendet worden. Bevor es mit den Abrissarbeiten losgeht, müssen die Leitungen zum öffentlichen Versorgungsnetz getrennt werden. Hierzu haben kleinere Grabungsarbeiten begonnen.

Photo: Manfred Buge

Neues von der Baustelle| Entkernungsarbeiten weitgehend abgeschlossen

Die Entkernung der Gebäude ist nun weitgehend abgeschlossen, man kann es an den fehlenden Fenstern auch von außen erkennen. Es gab jede Menge Dämmmaterial, das in großen Säcken verpackt wurde. Nächste Woche kommt ein anderes Team der Abbruchfirma mit einem Bagger.

Die Abbrucharbeiten werden an den Garagen beginnen und enden in einigen Wochen am Turm. Auf dem Vorplatz wurden zum Schutz der Bäume vor Beschädigungen Holzmanchetten um die Stämme gelegt.

Photo: Johannes Feyrer

Jetzt geht´s los | Informationen über die Baumaßnahmen Nr. 16

Seit Montag, 27. April 2020 ist auf der Baustelle in der Derfflinger Straße Betrieb! Der Bauzaun ist errichtet und die Abbruchfirma beginnt mit den Arbeiten:

Zunächst wird das Gebäude vollkommen „entkernt“, d.h. alle Wertstoffe, wie z.B. Holz, Kabel und Metall werden entfernt und fachgerecht entsorgt. Das wird ungefähr 4 Wochen dauern, danach beginnen die Abrissarbeiten. Insgesamt ist die Bauzeit derzeit mit mindestens eineinhalb Jahren kalkuliert.

Nun liegen 18 Jahre hinter uns, in denen wir überlegt und geplant haben, uns beraten ließen, die Finanzierung regelten und auf Genehmigungen gewartet haben. Derzeit liegen wir sogar drei Wochen vor dem Zeitplan, denn die Finanzierung und die kirchlichen Genehmigungen ließen sich schneller realisieren wie erwartet. Das Presbyterium ist sich sicher, dass diese umfangreichen Vorbereitungen eine gute Basis für das Gelingen des Projektes sind, das den Neubau der Erlöserkirche, Gemeinderäume, eine Kindertagesstätte und 9 Wohneinheiten umfasst.  

Photo: Johannes Feyrer
Holz und Dämmstoffe wurden entfernt

  

Photo: Johannes Feyrer
Das Baustellenschild zeigt schon unsere neue Erlöserkirche

Es geht los | Der Bauzaun wurde aufgestellt

Unser Baukirchmeister Johannes Feyrer hat erfreuliche Neuigkeiten.

Wie geplant wurde heute der Bauzaun für die Zeit der Abrissarbeiten aufgebaut. Der Zaun beginnt an der Rampe und endet derzeit am Kirchturm. Die Schaukästen können also nach wie vor erreicht werden und werden Sie über die neuesten Entwicklungen zum Bauprojekt und über wichtige Informationen rund um unser Gemeindeleben auf dem Laufenden halten.

Die Entkernungsarbeiten sind nun angelaufen.

Unser Gemeindezentrum ist jetzt in die Zuständigkeit der Bauleitung übergegangen. Diese hat auch die Sicherungspflicht.