Schlagwort-Archive: Neubau

Kurze Pause auf der Baustelle | Zeit zum Rückblick auf alte Tage

Wie angekündigt wurden in dieser Woche an drei Stellen auf dem Grundstück Versorgungsleitungen freigelegt. Bevor weitere Arbeiten ausgeführt werden können, muss das Baufeld vergrößert werden, dazu muss der Bauzaun auf öffentliches Gelände versetzt werden. Hierzu liegt leider noch keine Genehmigung der Stadt Köln vor.

Das Bild aus dem Jahr 1951 zeigt den gerade fertiggestellten ersten Bauabschnitt des Gemeindezentrums, von der Neusser Straße aus gesehen: Das Kirchengebäude mit Turmreiter, noch ohne Glockenturm und Gemeindehaus. Das Bild wurde von einem Nachbarn der Kirche, Herrn Manfred Buge, zur Verfügung gestellt.

Photo: Manfred Buge
Unsere alte Kirche im Jahr 1951

Jetzt geht´s los | Informationen über die Baumaßnahmen Nr. 16

Seit Montag, 27. April 2020 ist auf der Baustelle in der Derfflinger Straße Betrieb! Der Bauzaun ist errichtet und die Abbruchfirma beginnt mit den Arbeiten:

Zunächst wird das Gebäude vollkommen „entkernt“, d.h. alle Wertstoffe, wie z.B. Holz, Kabel und Metall werden entfernt und fachgerecht entsorgt. Das wird ungefähr 4 Wochen dauern, danach beginnen die Abrissarbeiten. Insgesamt ist die Bauzeit derzeit mit mindestens eineinhalb Jahren kalkuliert.

Nun liegen 18 Jahre hinter uns, in denen wir überlegt und geplant haben, uns beraten ließen, die Finanzierung regelten und auf Genehmigungen gewartet haben. Derzeit liegen wir sogar drei Wochen vor dem Zeitplan, denn die Finanzierung und die kirchlichen Genehmigungen ließen sich schneller realisieren wie erwartet. Das Presbyterium ist sich sicher, dass diese umfangreichen Vorbereitungen eine gute Basis für das Gelingen des Projektes sind, das den Neubau der Erlöserkirche, Gemeinderäume, eine Kindertagesstätte und 9 Wohneinheiten umfasst.  

Photo: Johannes Feyrer
Holz und Dämmstoffe wurden entfernt

  

Photo: Johannes Feyrer
Das Baustellenschild zeigt schon unsere neue Erlöserkirche

Es geht los | Der Bauzaun wurde aufgestellt

Unser Baukirchmeister Johannes Feyrer hat erfreuliche Neuigkeiten.

Wie geplant wurde heute der Bauzaun für die Zeit der Abrissarbeiten aufgebaut. Der Zaun beginnt an der Rampe und endet derzeit am Kirchturm. Die Schaukästen können also nach wie vor erreicht werden und werden Sie über die neuesten Entwicklungen zum Bauprojekt und über wichtige Informationen rund um unser Gemeindeleben auf dem Laufenden halten.

Die Entkernungsarbeiten sind nun angelaufen.

Unser Gemeindezentrum ist jetzt in die Zuständigkeit der Bauleitung übergegangen. Diese hat auch die Sicherungspflicht.





Wir waren dabei!

Studientag des EKD-Kirchbauinstitutes in Marburg zu Kirchenbau und Kirchenbild

Über den Dächern der renommierten Universitätsstadt zu Marburg mit ihren reizvollen Gassen und verwinkelten Treppen, vorbildlich sanierten Fachwerkhäusern und altehrwürdigen Kirchen waren wir als Kirchengemeinde und Bauherrin zu einem Studientag des Kirchbau-Institutes der Evangelischen Kirche in Deutschland eingeladen. Unter dem Thema „Neue Kirchen 2000-2020. Kirchenbau und Kirchenbild“ haben unser Architekt Joel Harris und ich einen Workshop gehalten über unseren Planungsprozess des neuen Gemeindezentrums Erlöserkirche vor einem interessierten Fachpublikum aus Architekten, Kunstschaffenden, Handwerk, Theologen, Unimitarbeitenden und Studierenden. Es war spannend, unsere Kirchbau-Planungen mit anderen zu teilen und Rückmeldung zu bekommen, aber auch andere kirchliche Bauvorhaben aktuell schon verwirklicht zu sehen.

Besonders inspirierend waren für meinen Mann und mich die Gedanken und Assoziationen unserer Gesprächspartnerinnen und -partner, welche Bilder von Kirche die Fachleute in unserer Darstellung unseres zukünftigen Projektes gesehen haben. Sie werden uns weiter begleiten, herausfordern und ermutigen auf dem langen Weg bis zur Verwirklichung!